Marktplatz Stadt Verl

Marktplatz Stadt Verl

Beteiligungsverfahren und Erstellung eines Konzeptes zur Nutzung des Marktplatzes in Verl

Die Stadt Verl möchte den Marktplatz mit neuen Nutzungen beleben und damit den letzten Baustein des „Städtebaulichen Rahmenplans für die Ortsmitte Verl“ angehen. Aus diesem Konzept sind seit 2013 bereits zahlreiche Projekte und Maßnahmen realisiert worden oder befinden sich in der Umsetzung – nun geht es um die Zukunft des Marktplatzes. Ein verändertes Mobilitätsverhalten, die Digitalisierung der wachsende Online-Handel und der Klimawandel fordern eine konsequente Weiterentwicklung der Konzeptideen aus 2013. Mit der Reaktivierung der TWE-Strecke und den damit einhergehenden infrastrukturellen Auswirkungen (z. B. Anlage einer Mobilstation) ergeben sich zusätzliche Dynamiken und Entwicklungschancen, die bei der künftigen Nutzung und Gestaltung des Marktplatzes Berücksichtigung finden müssen.

Um die Rolle des Marktplatzes im Verler Stadtgefüge umfassend zu erkennen und seine Entwicklungsmöglichkeiten voll auszuschöpfen, wird auch die Umgebung, insbesondere der historische Ortskern, in die Untersuchungen aufgenommen. Neben den städtebaulichen Analysen geht es vor allem um die Fragen, wie sich der Marktplatz künftig in seine Umgebung einbinden kann und welche Beziehungen zu anderen Bereichen im Ortskern zu berücksichtigen sind. In einem ersten Schritt werden nun gemeinsam mit den Verler Bürgerinnen und Bürgern vor Ort Ideen für künftige Funktionen und Nutzungsarten ermittelt. Erst darauf aufbauend kann ein Nutzungskonzept erstellt werden.

Es besteht die einmalige Chance, den Marktplatz unter Berücksichtigung von zukunftsfähigen und nachhaltigen Aspekten zu einem lebenswerten, vielfältigen Stadtraum zu entwickeln. 

  • Bearbeitungszeitraum

    2022-2023

  • Auftraggeber

    Stadt Verl

  • Kooperation

    Stadtbox - Agentur für Kooperative Stadtentwicklung

  • Größe

    20 Hektar Betrachtungsraum, 2,0 Hektar Untersuchungsraum

  • Leistungen

    • Städtebauliche Bestandsaufnahme und Analyse
    • Planung und Durchführung von Öffentlichen Veranstaltungen, Workshops, Schlüsselgespräche
    • Erstellung von Nutzungsszenarien
    • Erstellung eines abgestimmten Nutzungskonzeptes
    • Präsentationen zu den Ergebnissen, Workshops